Protokoll 

SEB- Sitzung vom 04.11.2015

 

Der SEB setzt sich in diesem Jahr aus folgenden Personen zusammen:

Arzu Saracer, Chris=an Schröder, Silvana Cremer, Daniela Weiß, Rudolf Naumann, Haifa Stamm, Barabra Fücker, Fatma Sertdag, Rita Hein und Tina Eichler

 

Wahl des Vorstandes

Frau Eichler und Frau Hein wurden als Vorsitzende bzw. Stellvertreterin im Amt bestätigt.

 

Bericht der Vorsitzenden

Im letzten Schuljahr gab es einen Fragebogen für Schüler und E l t e r n bezüglich des Schulessens und des Abrechnungssystems.
Die Rückmeldungen waren recht spärlich, so dass eine Auswertung kaum möglich war. Dennoch soll auch in diesem Schuljahr eine erneute Befragung durchgeführt werden. Dieses Mal werden die Schüler in der Mensa durch FSJ-ler anhand des Fragebogens befragt. Die Ergebnisse werden dann auf der Homepage der Schule veröffentlicht.

 

Bericht des Schulleiters

Leider kommt es immer wieder vor, dass Schüler morgens zu spät zum Unterricht kommen.
Dies könnte daran liegen, dass sich einige Kinder und Jugendliche morgens im NeXo auYalten, aber auch die Schulbusse nicht immer an den vorgegebenen Haltestellen halten und die Schüler somit einen längeren Schulweg zurücklegen müssen.

Durch die Schule werden über Lösungen bzgl. des Problems nachgedacht.

Den Förderkreis der Schule gibt es aufgrund mangelnder Beteiligung d e r Eltern nicht mehr.
Das ist für die Schule ein finanzieller Verlust, da mit Hilfe des Förderkreises so manche Dinge erst für die Schule bzw. die Schüler möglich gemacht wurden.

 

Alterna=ve Möglichkeiten zum Förderkreis z. B.:

  • Kuchenverkauf der SV in den Pausen (Eltern unterstützen die Schüler durch Kuchenspenden)

  • die SEB-Mitglieder überlegen, wie man Geld erwirtscha_en kann z. B. durch Plätzchenverkauf in der Adventzeit:

    Abgabetermine für Plätzchenspenden: 30.11.2015/ 01.12.2015 Verkauf der Plätzchen: 03.12.2015

    Flüchtlingskinder

    Täglich werden Kinder aus Flüchtlingsgebieten, insbesondere dem Kosovo und Syrien, in der Schule aufgenommen.
    Sie erhalten 14- 16 Stunden Deutschunterricht in Kleingruppen; die übrige Zeit verbringen sie im Unterricht mit ihren Mitschülern.