Projekttage 2015

Trotzdem hat die Heinrich-Heine-Realschule plus es immer verstanden, die Berufs- und Studienorientierung weiterzudenken. Dass sich die Arbeit der letzten Jahre gelohnt hat, bewiesen die Ergebnisse der Projekttage Berufs-und Studienorientierung vom 25.11. - 27.11.2015. Diese Tage genießen in der Schullandschaft eine Ausnahmestellung. Während der ersten beiden Tage kommen Unternehmen, Behörden und weiterführende Schulen an die Schule. Hier präsentieren diese wichtigen Partnerinnen und Partner sich und die Institution von der sie kommen. Am dritten Tag besuchen die Schülerinnen und Schüler dann die Partnerinnen und Partner in ihren Betrieben. So erhalten die Jugendlichen einen möglichst tiefen Einblick in ihre mögliche berufliche sowie schulische Zukunft. Es ist an der Heine zudem sehr wichtig, dass dabei auch die Kinder der Flüchtlingsfamilien eine greifbare berufliche Zukunft erhalten können. Sie nehmen deswegen an allen berufs-und studienbildenden Maßnahmen aktiv teil. Dabei erweisen sich die Firmen und Behörden als wichtige zusätzliche Unterstützung bei dem Überwinden anfänglicher sprachlicher Hürden. Dass das Konzept der Heine ein Erfolg ist, belegen die überaus positiven Rückmeldungen aller Partner während der Projekttag. Besonders unsere Schülerinnen und Schüler der Berufsreife bekamen ein dickes Lob der Betriebe. Unsere Partnerinnen und Partner: Bundesagentur für Arbeit Neuwied, Finanzamt Neuwied, Food Hotel Neuwied, Coveris Neuwied, LIDL, Fahhrrad XXL Franz Mülheim-Kärlich, OFCON, Job-Fux der Stadt Neuwied, David-Roentgen-Schule, REHA-Rhein-Wied, DRK-Krankenhaus, Elisabeth-Krankenhaus, Deutsche Rentenversicherung, Debeka, ThyssenKrupp Rasselstein, Brillux Neuwied, Polizeipräsidium Neuwied, Bäckerei Geisen, Zoo Neuwied sowie Breidert Klimatechnik Koblenz. An alle ergeht der Dank der Schulgemeinschaft der Heinrich-Heine-Realschule plus! Dem Leiter der Berufsorientierung, Carsten Schlaadt, gebührt ebenfalls großer Dank für die aufwändige Planung und den reibungslosen Ablauf!

Die folgenden Bilder geben einen Einblick von dem Programm der Projekttage 2015.

 

 

Text: C. Schlaadt (Leiter der Berufsorientierung)